mein-wirtschaftslexikon.de

Das einfach verständliche Wirtschaftslexikon!

Verweise

Supply Chain Management (SCM)

Supply Chain Management (SCM) ist Lieferkettenmanagement

Im Zusammenhang mit dem als Vertriebsstrategie zu verstehenden Supply Chain Managements wird der Begriff „Management“ nicht wie üblicherweise als Managementmethode (Führung, Leitung eines Unternehmens), sondern als Handhabung der Prozesse in Unternehmen, als Arbeitsweise verstanden. Das auf Anwendersoftware gestützte System Supply Chain Management (SCM) umfasst sämtliche mit der Unternehmenstätigkeit zusammenhängenden Aktivitäten (Wertschöpfungskette, auch Leistungskette genannt) und bezieht darüber hinaus Lieferanten sowie Kunden mit ein. Dafür ist eine Vernetzung aller miteinander konkurrierenden Lieferketten unerlässlich, diese wird über geeignete Schnittstellen zwischen allen Partnern realisiert.

In der Praxis legen im Supply Chain Management untereinander vernetzte Produzenten (in diesem Sinne von Gütern und Dienstleistungen), Lieferanten und Kunden ihre Preisvorstellungen, Preise, Kapazitäten, Liefertermine, etc. offen. Der jeweils unternehmensinterne Bereich des Supply Chain Managements (SCM) schließt sämtliche Kosten betreffenden Daten ein. Zahlungsströme (Geldfluss) werden sowohl intern als auch über Unternehmensgrenzen hinweg erfasst (Rechnungswesen, Buchhaltung).

Supply Chain Management verfolgt eine Optimierung der Lieferkette als ultimatives Ziel. Das heißt, eine effiziente Gestaltung der Planung, Organisation und Durchführung aller zur Wertschöpfungskette sowie Koordination und Zusammenarbeit beteiligter Partner gehörenden Aufgaben. Im Einzelnen beispielsweise Lieferantenwahl, Beschaffung, Auftragsabwicklung, Marketing, Lagerhaltung, Kundenbindung, Informationsaustausch, etc. Als Voraussetzung für ein funktionierendes Supply Chain Management (SCM) nennen entsprechende Literatur und Wissensportale den Zusammenschluss der Informationsverarbeitung mittels geeigneter Anwendersoftware zu allen Partnern.

Vertreter der Betriebswirtschaftslehre (BWL), Wirtschaftsinformatik, Logistik, Prozessorganisation beschreiben SCM auf vielfältige Weise. Collaborative Business wird als Weiterentwicklung des Systems Supply Chain Management gewertet.