mein-wirtschaftslexikon.de

Das einfach verständliche Wirtschaftslexikon!

Verweise

RLF

RLF steht für Relative Luftfeuchte. Das prozentuale Verhältnis von momentanen Wasserdampfdruck und dem Sättigungswasserdampfdruck wird als relative Luftfeuchte bezeichnet.
• Relative Luftfeuchtigkeit (50%): die Luft enthält nur die Hälfte der Menge an Wasserdampf, die bei der Temperatur enthalten sein dürfte.
• Relative Luftfeuchtigkeit (100%): die Luft ist zur Gänze mit Wasserdampf gesättigt.
Sollte die 100%-ige Sättigung überschritten sein, so kommt der Überschuss der Feuchtigkeit in Form von Nebel. Nebel beziehungsweise Dunst sind als Signal für hohe relative Luftfeuchtigkeit und gleichzeitig einer tiefen Temperatur anzusehen. Die Messbarkeit der relativen Luftfeuchte ist verhältnismäßig einfach im Gegensatz zu anderen Feuchtemaßen. Die Luftfeuchtigkeit wird also meist anhand der relativen Luftfeuchte gemessen, es handelt sich dabei um die meist verbreitetste Methode.