mein-wirtschaftslexikon.de

Das einfach verständliche Wirtschaftslexikon!

Verweise

Realausgaben

Realausgaben sind Sach- oder Personalausgaben des Staates, die für den öffentlichen Konsum oder öffentliche Investitionen eingesetzt werden könne. Der Staat übt mit den Realausgaben selbst Nachfrage nach Gütern und Dienstleistungen aus, somit beansprucht auch er Teile des Sozialproduktes. Mit den gekauften Gütern und Diensten werden vom Staat Leistungen produziert, die dem privaten Sektor zumeist ohne spezielles Entgelt zur Verfügung gestellt werden (zum Beispiel innere und äußere Sicherheit, Verkehr, Ausbildung).
Unter verschiedenen Gesichtspunkten ist die Wirkung der Realausgaben für den Staat von Interesse.