mein-wirtschaftslexikon.de

Das einfach verständliche Wirtschaftslexikon!

Verweise

Marktpreis

Der Marktpreis entsteht durch Angebot und Nachfrage - Das heißt der stellt den Preis dar, der am Markt sich durch das Wechselspiel der Anbieter und Nachfrager ergibt.

Wie kann der Marktpreis dargestellt werden?
Im Marktdiagramm zeigt der Schnittpunkt der Angebotskurve mit der Nachfragekurve den Gleichgewichtspreis bzw. Marktgleichgewichtspreis an. 

Warum ist der Marktpreis wichtig?
Der Marktpreis hat eine Ausgleichsfunktion am Markt. Hohe Marktpreise locken Anbieter in den Markt, da mit hohen Gewinnmargen gerechnet werden kann. Niedrige Marktpreise verdrängen schwache Anbieter aus dem Markt, besonders dann wenn der Markt in ein Volumengeschäft gleitet.

Welche Bedeutung hat der Marktpreis bei der Preisbildung?
Ohne die Ermittlung des Marktpreises, kann der errechnete Preis eines Produktes oder Dienstleistung nicht bewertet werden. Liegt der auf den Kosten basierende Preis über dem Marktpreis, muss ein Markteintritt genau geprüft werden und eine klare Marktstrategie erstellt werden.
Ein niedriger Marktpreis ist oft eine Markteintrittsbarriere.

Ist der Marktpreis ein gerechter Preis?
Wenn damit der Begriff aus der Wirtschaftsethik gerechter Preis gemeint ist, dann nein.
Ein solcher gerechter Preis ist nicht von Angebot und Nachfrage abhängig, sondern von sozialen Gesichtspunkten. Und "sozial" ist der Marktpreis ganz sicher nicht!

Wie versuchen Unternehmen den Marktpreis hochzuhalten?
Mit Preiskartellen und Preisabsprachen wird versucht den Marktpreis künstlich hoch zuhalten.
In der Regel ist das illegal.

Welche Auswirkung hat der Marktpreis?
Der Marktpreis hat eine Ausgleichfunktion.
D.h. Der Marktpreis stellt sicher, dass Anbieter die deutlich über den marktüblichen Preis liegen mit Absatzeinbußen rechnen müssen. Langfristig kann ein Unternehmen nicht ständig seine Produkte über den Marktpreis anbieten ohne Schaden zu nehmen.