mein-wirtschaftslexikon.de

Das einfach verständliche Wirtschaftslexikon!

Verweise

Logistik - Warenauslieferung

Alle Maßnahmen, die dazu dienen, dass das richtige Produkt zur gewünschten Zeit, in der richtigen Menge an den gewünschten Ort gelangt, bezeichnet man als Logistik (auch physische Distributionspolitik genannt). Im Wesentlichen umfasst die Logistik die Bereiche Auftragsabwicklung, Lagerpolitik und Transportpolitik.
Um die kaufmännische Überwachung der Erfüllung eines Auftrages von seiner Übernahme bis zur Übergabe der erstellten Leistung an den Auftraggeber, sowie um die Durchführung der damit verbundenen kaufmännischen Aktivitäten, handelt es sich bei der Auftragsabwicklung. Für das sogenannte Lieferservice ist die Auftragsabwicklung von ausschlaggebender Bedeutung. Die Auftragsabwicklung setzt sich aus Dauer der gesamten Auftragsabwicklung (abhängig von Produktionsplanung, Lagerhaltung, Transportkapazität und von der Organisation der kaufmännischen Begleitaktivitäten), Lieferfähigkeit bzw. Lieferbereitschaft (große Lager und freie Produktionskapazitäten) und Zustand der gelieferten Produkte zusammen.