mein-wirtschaftslexikon.de

Das einfach verständliche Wirtschaftslexikon!

Verweise

Konjunktur

Konjunktur zeigt den Zustand der Wirtschaft bzw. der Gesamtleistung einer Volkswirtschaft an. Die Konjunktur ist sozusagen die wirtschaftliche Lage der Volkswirtschaft eines Staates oder einer Wirtschaftsregion. Auch die Weltwirtschaft als Gesamtsystem unterliegt den Konjunkturzyklen.

Die Konjunktur teilt sich in verschiedene Phasen auf - den Konjunkturzyklen, die sich als Wellen darstellen.

Expansion oder Aufschwungphase ist die Phase in der die Wirtschaft wächst. Steigende Produktion führt zu einer hohen Beschäftigungsrate. Ein niedriges Zinsniveau ist ebenfalls ein Merkmal der expansiven Phase.
Indikatoren der Aufschwungphase:

Boom oder Hochkonjunktur ist der obere Wendepunkt des Konjunkturzyklus.
Merkmale ( Indikatoren ) der Hochkonjunktur am Höhepunkt:


Am Höhepunkt tritt aber durch die Überhitzung der Wirtschaft eine Trendwende ein:
Es tritt eine Stagnation ein - Die Produktion kann nicht mehr gesteigert werden. Der Markt ist gesättigt und es kommt kein Wachstum zustande.

Rezession - Der Abschwung der Wirtschaft wird von folgenden Indikatoren begleitet:

Depression - Konjunkturtief ist der Tiefstand der Wirtschaftsleistung.