mein-wirtschaftslexikon.de

Das einfach verständliche Wirtschaftslexikon!

Verweise

ISDN

ISDN steht für Integrated Services Digital Network. Beim ISDN handelt es sich um einen internationalen Standard für ein digitales Telekommunikationsnetz. Über das ISDN-Netzwerk werden die verschiedensten Dienste wie folgt übertragen:
1. Fernschreiben
2. leitungsvermittelte Datenübertragung
3. paketvermittelte Datenübertragung
Bevor das ISDN eingeführt wurde, gab es für die oben genannten Dienste jeweils eigene Netze mit Übergängen. Als die analogen Telefonanschlüsse von der Digitaltechnik abgelöst wurden, wurde die Leistungsfähigkeit der Anschlussleitung der Teilnehmer verdoppelt. Am Handling der Endgeräte änderte sich für den Benutzer nichts. Der ISDN Anschluss ermöglicht im Gegensatz zum Analogen die digitale Übertragung bis zum Endgerät. Der digitale Anschluss ermöglicht eine gleichzeitige Übertragung mehrerer Kanäle. Der Basisanschluss bietet zwei Kanäle, diese können unabhängig voneinander genutzt werden, das heißt: man kann beispielsweise Telefonieren und zur gleichen Zeit im Internet surfen.