mein-wirtschaftslexikon.de

Das einfach verständliche Wirtschaftslexikon!

Verweise

Internationale Entwicklungsorganisation

Die Internationale Entwicklungsorganisation wird auch International Development Association genannt. Die Internationale Entwicklungsorganisation hat ihren Sitz in Washington und ist eine rechtlich selbständige Sonderorganisation der Vereinten Nationen. Weiters ist die Internationale Entwicklungsorganisation eine Schwestergesellschaft der Weltbank.
Am 8.11.1960 nahm die Internationale Entwicklungsorganisation ihre Tätigkeit auf. Den Status einer Sonderorganisation der Vereinten Nationen besitzt die Internationale Entwicklungsorganisation seit dem 27.3.1961.
Die Aufgaben der Internationalen Entwicklungsorganisation umfassen:
- Die Ergänzung der Tätigkeit der Weltbank zur Förderung der wirtschaftlichen Entwicklung der armen Länder durch Bereitstellung von Finanzierungsmitteln, die günstiger sind und die Zahlungsbilanz weniger belasten als die der Weltbank.
- Die Vergabe von unverzinslichen Darlehen auf 50 Jahre zur Deckung der wichtigsten Entwicklungsbedürfnisse an die Regierung der bedürftigen Mitgliedsländer.
Aus Kapitalzeichnungen ihrer Mitglieder bei der Weltbank erfolgt die Finanzierung der Internationalen Entwicklungsorganisation.
Der Präsident, der Gouverneursrat und der Rat der Exekutivdirektoren, die jeweils die gleiche Funktion wie bei der Weltbank erfüllen und mit ihr in Personalunion ausgeübt werden, bilden die Organe der Internationalen Entwicklungsorganisation.