mein-wirtschaftslexikon.de

Das einfach verständliche Wirtschaftslexikon!

Verweise

Europäische Union

Die Europäische Union wird abgekürzt auch als EU bezeichnet. Es ist dies eine Wirtschaftsunion, die aus den Mitgliedsstaaten Belgien, Luxemburg, Dänemark, Finnland, Deutschland, Frankreich, Griechenland, Irland, Italien, Spanien, Niederlande, Portugal, Großbritannien, Österreich und Schweden besteht. Ursprünglich arbeiteten seit 1957 sechs Länder in der Kohle- und Stahlproduktion zusammen. Später schlossen sich diese zur Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft, der sogenannten EWG, zusammen.
Diese Gemeinschaft vergrößerte sich 1973 durch die Aufnahme von Großbritannien, Dänemark und Irland. In den achtziger Jahren wurden dann auch Griechenland, Spanien und Portugal in die Gemeinschaft aufgenommen. 1983 entstand aus der Europäischen Gemeinschaft die Bezeichnung Europäische Union. In dieser Zeit traten auch Finnland, Österreich und Schweden bei.