mein-wirtschaftslexikon.de

Das einfach verständliche Wirtschaftslexikon!

Verweise

Decision Support System

Decision Support System: Informationssystem mit Modellkomponente

Entscheidungsunterstützungssysteme (Decision Support Systems, DSS) werden nicht wörtlich als solche benannt, sondern tragen häufig die vom jeweiligen Softwarehersteller mit beträchtlichem Marketingaufwand am Markt positionierten Bezeichnungen. Decision Support Systems gehören in den Bereich der Wirtschaftsinformatik und kommen auf verschiedenen Führungsebenen sowie natürlich in unterschiedlichen Branchen zum Einsatz.

Als computergestütztes Planungs- und Informationssystem (Informationsmanagement) werden innerhalb eines Decision Support Systems ermittelte Daten aufbereitet, sortiert, gefiltert, verglichen und übersichtlich dargestellt. Die Interpretation derselben, das heißt: Bewertung und Beurteilung der erhaltenen, verdichteten Informationen in Form von Grafiken, Tabellen, Staffelungen, Statistiken oder dergleichen, bleibt Aufgabe der menschlichen Entscheidungsträger im Unternehmen. Das interaktive Decision Support System integriert innerhalb eines Führungsinformationssystems (FIS) durch hinterlegte Modellvarianten zusätzlich Möglichkeiten zur Simulation in Form von einfach durchführbaren Vergleichen und Alternativberechnungen.

Als Bestandteil der Business Intelligence (Unternehmensdatenanalyse) erfüllt ein Decision Support System die zweite Phase der Analyse, in der Ist-Zustände in unternehmensrelevante Zusammenhänge gebracht, Muster und Unstetigkeit sichtbar werden sowie Vergleiche mit (zuvor aufgestellten) Hypothesen stattfinden.

Praktisch funktioniert das Decision Support System so, dass Anwender eine einheitliche Benutzeroberfläche, eine Datenbank, Methodenbank und Modellbank haben. Elemente der interaktiven Steuerung sind Benutzerführung (als Laien- oder Expertentyp), Eingabeformate und Help-Funktionen. Business-Performance-Management, OLAP (Online Analytical Processing), FIS/EIS (Executive Information System) sind Beispiele für ein Decision Support System. Weil DSS hochentwickelte Programmiersprachen, komfortable Datenbanken respektive Datenverwaltungssysteme als Komponenten enthalten kann, werden insbesondere schwer strukturierbare Aufgaben eines betrieblichen Funktionskreises zur Entscheidungsfindung aufbereitet, Beispiele: Cashflow-Planung oder Aufstellung eines Werbebudgets. Weiterführende Erklärungen verweisen auf das Decision Support System, wenn es um professionelle Entscheidungsunterstützung für einen effizienten Marketingplan geht.