mein-wirtschaftslexikon.de

Das einfach verständliche Wirtschaftslexikon!

Verweise

Das Konto

Der einfachste Baustein der Buchführung bildet das Konto. Als ein zweiseitiges Rechungsfeld auf dem einheitliche Inhalte verrechnet werden, wird das Konto bezeichnet. Es wird auf dem Konto nicht wie bei einer staffelförmigen Verrechnung addiert und subtrahiert, sondern es wird nach einer einfachen Plus-Minus-Rechnungsmethode gebucht. Auf der einen Seite des Kontos werden Anfangsbestand und Zugänge addiert (Plusseite) und auf der anderen Kontoseite werden die Abgänge addiert (Minusseite). Weites gibt es beim Konto eine Unterscheidung zwischen Soll und Haben. Als Soll wird die linke Seite eines Kontos bezeichnet. Die rechte Seite eines Kontos wird hingegen als Haben bezeichnet. Zur Kontodarstellung wird in der Buchhaltungslehre das „T-Konto“ verwendet. Es soll eine Vereinfachung darstellen.