mein-wirtschaftslexikon.de

Das einfach verständliche Wirtschaftslexikon!

Verweise

Dachdecker

Der Beruf des heutigen Dachdeckers, als professionelle Handwerkstätigkeit, entstand bereits vor über 1200 Jahren im europäischen Frühmittelalter. Es handelt sich um einen Ausbildungsberuf mit einer 3 jährigen Ausbildungszeit. Je nach Region gibt es in der Dachdeckerei unterschiedliche Spezialisierungsmöglichkeiten, im Bezug auf Arbeitstechniken und Baumaterialien. Z.B. ist Reet in manchen Regionen noch als Dachbedeckungsmaterial gebräuchlich. Im Wesentlichen sind Dachdecker für das Eindecken von Dächern mit Dachbedeckungsmaterialien und für die Behebung von Schäden an der Dachoberfläche zuständig. Darüber hinaus fällt aber auch die Installation und Wartung der Dämmschicht (Wärmedämmung) des Daches sowie anderer Bauelemente, auf dem Dach eines Hauses, in das Aufgabengebiet eines Dachdeckers. Hierzu zählen unter anderem Photovoltaiklanlagen, Blitzableiter, Schornsteinverkleidungen, Dachflächenfenster und Dachrinnen.