mein-wirtschaftslexikon.de

Das einfach verständliche Wirtschaftslexikon!

Verweise

Chicago Board of Trade (CBOT)

CBOT: Klassischer Parketthandel und Computerbörse für Termingeschäfte

Die Chicago Mercantile Exchange (CME) und der Chicago Board of Trade, letzterer seit 2007 Teil der CME Group, gehören zu den fünf wichtigsten US-amerikanischen Börsen. Die CME wurde als Chicago Butter and Egg Board anno 1898 gegründet, wobei ihr Name tatsächlich Programm war, denn anfänglich handelten Marktteilnehmer Kontrakte auf Butter und Eiern. Besagte Börse ist im Übrigen eine sogenannte Ausgründung der Chicago Board of Trade. Das Gründungsjahr der weltältesten Terminbörse CBOT war 1848, durch die Fusion beider traditionsreichen Börsen zur CME Group im Jahr 2007 entstand eine der weltweit größten Optionsbörsen.

Sitz der bedeutenden Terminbörse Chicago Board of Trade ist seit dem Jahr 1930 ein architektonisch eindrucksvolles, 45-stöckiges Gebäude im Art Déco-Stil mit designten Skulpturen und einer fast zehn Meter hohen Göttin Ceres-Statue als Gebäudespitze. Anfänglich als Rohstoff- und Getreidemarkt tätig, entwickelte der Chicago Board of Trade bald die ersten standardisierten börsengehandelten Termingeschäftsverträge, allerdings wiederum für Agrarprodukte wie beispielsweise Getreide, Schweinefleisch und dergleichen.

Gegenwärtig wickeln mehr als 3.600 Mitglieder der CBOT über fünfzig unterschiedlich geartete Termingeschäfte ab; 2003 erreichte der Chicago Board of Trade mit einem Vertragsvolumen von 454 Millionen seinen bisherigen Rekordstand. Nachdem die CME anno 2002 als erste US-amerikanische Börse selbst börsengehandeltes Unternehmen wurde, betrieb der Chicago Board of Trade (CBOT) den Börsengang im Oktober 2005. Beim Parketthandel treffen Händler zwecks Kauf und Verkauf einzelner Kontrakte in sogenannten Pits aufeinander, weshalb sich das Parkett der Chicago Board of Trade The Pit nennt. Elektronisch abgewickelte Termingeschäfte werden gemeinhin als Computerbörse bezeichnet, wo bekanntermaßen elektronische Handelssysteme entsprechende Transaktionen automatisch ausführen. Wie die deutsch-schweizerische Eurex gehört der Chicago Board of Trade heute zu den weltweit führenden Terminbörsen für Finanzderivate.