mein-wirtschaftslexikon.de

Das einfach verständliche Wirtschaftslexikon!

Verweise

Befragung

Formen der Befragung

Einfachste Formen einer Befragung sind beispielsweise Einstellungsgespräche, Talkshows im TV, diagnostische Anamnese beim Arztbesuch (Ursachen-orientierter Behandlungsansatz), polizeiliches Verhör sowie die gerichtliche oder behördliche Anhörung. Bei solcherart Befragung stehen dem Fragesteller Einzelpersonen beziehungsweise höchstens ein kleiner Personenkreis aus unterschiedlichen Gesellschaftsbereichen direkt gegenüber. In der empirischen Sozialwissenschaft, Wirtschaftswissenschaft oder Psychologie sind Befragungen eine klassische Methode zum systematischen Informationsgewinn über Meinungen, Verhaltensweisen, Wissen von nach dem Zufallsprinzip oder nach relevanten Kriterien, beispielsweise Alter oder/und Geschlecht, ausgewählten Menschen. Die Zensus genannte gesetzliche Volkszählung ist eine der weitreichendsten und überdies umstrittensten Form der Befragung.

Interviews werden überwiegend auf der Grundlage eines akribisch ausgearbeiteten Fragebogens telefonisch, postalisch und online durchgeführt, jede dieser Umfragemethoden weist Vor- und Nachteile auf. Meinungsforschungs-, Marktforschungsinstitute, unterschiedliche Finanzunternehmen, große Handelshäuser, Agenturen und weitere Dienstleister haben eigene Interviewer oder Callcenter. Ansonsten übernehmen externe Callcenter verschiedene zielgerichtete Befragungen. Die Meinungsforschung untersucht mittels Umfragen in festgelegten Regionen und Bevölkerungsstrukturen bestimmte Themen. In der Marktforschung sind Interviews, in denen die Probanden Auskunft über Produkte geben, eine vorherrschende Form der Befragung. Handelshäuser oder Unternehmensberatungen setzen gern Interviewer ein, um anhand wohldurchdachter Fragebögen Mitarbeiterverhalten zu analysieren. Straßenumfragen gelten nicht als empirische Erhebung, sie fangen eher allgemeine Stimmungsbilder ein.

Geringe Bereitschaft der Probanden und nicht kontrollierbarer Wahrheitsgehalt sind bedeutende Nachteile von Umfragen. Anonymität, geringer Kostenaufwand sowie schnelles Feedback und einfache, zügige Auswertung bei online geführter Befragung gehören zu den Vorteilen.