mein-wirtschaftslexikon.de

Das einfach verständliche Wirtschaftslexikon!

Verweise

Barreserve

Als Barreserve bezeichnet man sozusagen die "Kassa" einer Bank oder eines Unternehmens. Die Barreserve ist der sofort zur Verfügung stehende Teil des Vermögens.
Die Barreserve wird in die Bilanz auf der Aktiva Seite aufgenommen - bei Banken wird auch der Guthabenstand bei der Zentralnotenbanken aufgenommen.
Eine Barreserve ermöglicht schnelle und flexible Reaktionen auf Gegebenheiten im Umfeld eines Unternehmens.
Beispielsweise können Finanzunternehmen schnell auf den Markt reagieren und Anlagechancen nutzen.
Man sollte allerdings bedenken, dass eine Barreserve sozusagen keine Verzinsung bringt da es nicht Angelegt werden kann.