mein-wirtschaftslexikon.de

Das einfach verständliche Wirtschaftslexikon!

Verweise

Asiatische Entwicklungsbank

Die Asiatische Entwicklungsbank wird auch Asian Development Bank genannt. Sie wird als internationale Finanzorganisation bezeichnet und wurde 1966 gegründet. Das Ziel der Asiatischen Entwicklungsbank besteht darin  das wirtschaftliche Wachstum der sich in der Entwicklung befindenden Mitgliedsländer in Asien und dem pazifischen Raum zu fördern.
Die Asiatische Entwicklungsbank zählte Ende 1983 45 Staaten als Mitglieder, davon 31 regionale Mitglieder einschließlich Australien, Japan und Neuseeland und 14 nicht-regionale Mitglieder aus Westeuropa und Nordamerika, darunter die USA und die Bundesrepublik Deutschland. Die Bundesrepublik Deutschland ist am 1.8.1966 der Asiatischen Entwicklungsbank beigetreten.
Die Vergabe von Darlehen zur Finanzierung von Entwicklungsprojekten ist die Aufgabe der Asiatischen Entwicklungsbank. In die ordentliche und die besondere Geschäftstätigkeit ist die Tätigkeit der Asiatischen Entwicklungsbank aufgeteilt, für die getrennte Finanzausweise erstellt werden. Aus den ordentlichen Mitteln (dem eingezahlten Kapital der Mitgliedstaaten und den Darlehensaufnahmen der Bank an den internationalen Kapitalmärkten) der Bank wird die ordentliche Geschäftstätigkeit finanziert. Aus Sonderfondsmitteln wird die besondere Geschäftstätigkeit finanziert, die größtenteils von den Mitgliedsstaaten bereitgestellt werden.
Die Asiatische Entwicklungsbank verwaltet im Rahmen ihrer besonderen Geschäftstätigkeit den Asiatischen Entwicklungsfonds, aus dem langfristige zinslose Darlehen mit bis zu 40 Jahren Laufzeit gegen eine Dienstleistungsgebühr von 1 % per anno gewährt werden. Ferner wird den Mitgliedern durch die Asiatische Entwicklungsbank technische Hilfe in Form von Subventionen oder Darlehen für die Ausarbeitung, Bewertung und Durchführung von Entwicklungsprojekten und Entwicklungsplänen gewährt.
Der Board of Governors ist das oberste Organ der Asiatischen Entwicklungsbank, in den jeder Mitgliedstaat einen Vertreter entsendet. Der Board of Governors beauftragt den Board of Directors und den Präsidenten, der Angehöriger eines regionalen Mitgliedstaates sein muss und für fünf Jahre gewählt wird, mit der Leitung der laufenden Geschäfte der Bank. Die Asiatische Entwicklungsbank hat ihren Sitz in der Hauptstadt der Philippinen, Manila.