mein-wirtschaftslexikon.de

Das einfach verständliche Wirtschaftslexikon!

Verweise

Arbeitsplan

Ein Arbeitsplan ist wie eine Prozessdarstellung und zeigt die einzelnen Arbeitsschritte die für die Erstellung eines Produktes oder einer Dienstleistung nötig sind.

Arbeitspläne werden auch Fertigungspläne genannt und werden meist in der Produktion eingesetzt. Der Arbeitsplan zeigt jeden Schritt der nötig ist um vom Rohstoff ein fertiges Produkt zu produzieren.

Wie detailliert werden Arbeitspläne erstellt?
Das kommt auf die Verwendung an, aber in der Regel sehr detailliert. Jeder Arbeitsschritt wird genau beschrieben.

Wie erfolgt die Beschreibung der Arbeitsschritte?

Beschreibung, in welchem Zustand das Produkt zu Beginn des Arbeitsschrittes zur Verfügung stehen muss


Diese kurze Auflistung ist natürlich keinesfalls komplett und nur beispielhaft.

Welchen Zweck hat ein Arbeitsplan?
Die Terminplanung ist ohne einen Arbeitsplan, der die Durchlaufszeit pro Werkstück darstellt nicht seriös möglich.
Auch zur Ermittlung des Akkordlohns, Kalkulation des Produktpreises, Berechnung der Fixkosten und Planung der Kapazitätsauslastung ist der Arbeitsplan nötig.

In welchen Branchen werden Arbeitspläne eingesetzt?
In der Fertigung von Elektronik oder im Maschinenbau.
In der Regel immer bei komplexen technischen Produkten und streng standardisierten Verfahren. Ein gutes Beispiel ist auch die Systemgastronomie.

Wie welcher Form wird der Arbeitsplan erstellt?
Als Text sowie in Tabellenform und als graphischer Netzplan.
Doch die Art der Darstellung ist vom Produkt und den nötigen Details abhängig. 

Ähnliche Begriffe:
Ablaufplan