mein-wirtschaftslexikon.de

Das einfach verständliche Wirtschaftslexikon!

Verweise

Anleihen

Anleihen sind Forderungspapiere. Sie werden auch Schuldnerurkunden genannt, da sich auf der einen Seite der Aussteller bzw. Schuldner verpflichtet, dem auf der anderen Seite stehenden Inhaber bzw. Gläubiger Zahlungen zu leisten. Diese Zahlungen bestehen aus der regelmäßigen Verzinsung des erhaltenen Kapitals und dessen Rückzahlung.

Der Sinn der Ausgabe von Anleihen für Großunternehmen etc., besteht darin, sich langfristige und in der Regel unkündbare Darlehen am Kapitalmarkt zu verschaffen.

Arten von Anleihen

- Anleihen des Bundes z.B. Bundesanleihen
- Anleihen von Kreditinstitutionen z.B. Pfand- und Kommunalbriefe
- Anleihen von öffentlichen Stellen z.B. Anleihen von Länder und Städte
- Anleihen von Nichtbanken z.B. Anleihen der Energiewirtschaft
- Euroanleihen
- Ausländische Staatsanleihen z.B. Treasuries
- Anleihen ausländischer Emittenten in fremder Währung