mein-wirtschaftslexikon.de

Das einfach verständliche Wirtschaftslexikon!

Verweise

Afrikanische Entwicklungsbank

Die Afrikanische Entwicklungsbank wird auch African Development Bank, ADB, genannt. Als internationale Finanzinstitution, die 1963 gegründet wurde, um die wirtschaftliche Entwicklung und den sozialen Fortschritt ihrer Mitgliederstaaten in Afrika als Einzelstaaten und in ihrer Gesamtheit zu fördern, wird die Afrikanische Entwicklungsbank bezeichnet. 1966 nahm die Afrikanische Entwicklungsbank ihre Tätigkeit auf. 50unabhängie afrikanische Staaten, das sind alle afrikanischen Staaten mit Ausnahme von Südafrika und Namibia (die sogenannten regionalen Mitgliedstaaten) und 23 nicht-afrikanische Staaten aus Asien, Westeuropa sowie aus Nord- und Südamerika (die so genannten nicht-regionalen Mitgliedstaaten) sind seit 1983 Mitglieder der Afrikanischen Entwicklungsbank. Seit 16.2.1983 ist auch die Bundesrepublik Deutschland Mitglied der Afrikanischen Entwicklungsbank.
Mittel zur Finanzierung von Investitionsprojekten und –programmen zur wirtschaftlichen und sozialen Entwicklung ihrer regionalen Mitgliedstaaten zu beschaffen und bereitzustellen sowie technische Hilfe bei der Überprüfung, Vorbereitung, Finanzierung und Durchführung von Entwicklungsprojekten oder –programmen zu gewähren, sind die Aufgaben der Afrikanischen Entwicklungsbank. Die Afrikanische Entwicklungsbank erledigt diese Aufgaben im Rahmen ihrer ordentlichen Geschäftstätigkeit. Weiters kann die Afrikanische Entwicklungsbank Sonder- und Treuhandfonds errichten bzw. deren Verwaltung übernehmen. Die Transaktionen und Vermögenswerte aus der ordentlichen und außerordentlichen Geschäftstätigkeit der Bank werden strikt voneinander getrennt.
Aus den Kapitaleinlagen der Mitglieder und aus erstrangigen und nachrangigen Verbindlichkeiten der Bank, die diese bei ihren Mitgliedern und an den internationalen Kapitalmärkten aufnimmt, stammen die Mittel der Afrikanischen Entwicklungsbank.
Die Afrikanische Entwicklungsbank verwaltet im Rahmen ihrer außerordentlichen Geschäftstätigkeit unter anderen den Afrikanischen Entwicklungsfonds, der 1972 von 16 nicht-regionalen Mitgliedstaaten der Afrikanischen Entwicklungsbank errichtet wurde, um für die Mitgliedstaaten der Bank Finanzierungen zu besonders günstigen Bedingungen bereitzustellen.
Von einem Gouverneursrat (Board of Governors), in den jeder Mitgliedsstaat zwei Vertreter entsendet, wird die Afrikanische Entwicklungsbank geleitet. Weiters setzt der Gouverneursrat die allgemeinen Richtlinien für die Kreditpolitik der Bank fest. In Abidjan, Elfenbeinküste, befindet sich der Hauptsitz der Afrikanischen Entwicklungsbank. Vertretungen unterhält die Bank in London, Nairobi, Jaunde und Harare.