mein-wirtschaftslexikon.de

Das einfach verständliche Wirtschaftslexikon!

Verweise

Abwertung

Die Veränderung des Wechselkurses (zum Beispiel wie viel Dollar bekomme ich für einen Euro) der inländischen Währung gegenüber ausländischen Währungen (Devisen), die in der Mengennotierung mit einem Sinken des Wechselkurses verbunden ist. Nach einer Abwertung in Devisen ist die inländische Währung weniger wert. Eine Abwertung ist an der Erhöhung der Devisenkurse abzulesen, wenn die Wechselkurse in der Preisnotierung angegeben werden. Zeigt die Zahlungsbilanz über einen längeren Zeitraum ein Defizit auf, steigt die Auslandsverschuldung entsprechend an und/oder schrumpfen die Währungsreserven des Landes, so ist eine Abwertung erforderlich. Die heimischen Exporte auf den Weltmärkten werden durch eine Abwertung verbilligt und die Importe werden verteuert. Eine Abwertung verbessert bei einer normalen Reaktion auf diese die Leistungsbilanz, das heißt das Defizit wird – allerdings erst nach Ablauf einer gewissen Anpassungsfrist – verringert bzw. durch einen Überschuss abgelöst.